Sonderausstellung zur Reformation

Datum: Mo, 23. Okt. 2017
Zeit: 07:00 — 20:00
Ort:  evan Christuskirche Hallstatt, Landungsplatz 4830 Hallstatt

Katharina von Bora & Martin Luther.

Im Jahr der Reformation steht die Frau von Martin Luther, Katharina von Bora, im Zeichen einer Sonderausstellung in der Evangelischen Kirchen von Hallstatt. So außergewöhnlich wie der Reformator war auch die Frau an seiner Seite, so spannend wie sein Lebensweg verlief auch der ihre. 1499 als Tochter eines verarmten Adligen geboren, kam sie mit zehn Jahren in das Kloster Nimbschen. Unter dem Einfluß der Reformation floh sie mit anderen Nonnen nach Wittenberg. 1525 heiratete sie Martin Luther. Dem Ehepaar wurden sechs Kinder geboren, von denen vier das Erwachsenenalter erreichten. Die berühmteste Pfarrfrau der Welt" führte nicht nur einen großen Haushalt, sondern sie war ihrem Mann auch eine unentbehrliche Gefährtin und Beraterin. 1552, sechs Jahre nach dem Tode ihres Gatten starb sie in Torgau. Die große sonderausstellung in der Evangelische Kirche, direkt im Zentrum von Hallstatt, können sie täglch ab 7:00 Uhr sehen und ist der zudem auch der perfekte Ausflugstipp an regnerischen Ferientagen.Kommen sie mit auf einen ungewöhnliche Zeitreise zu den Anfängen einer “neuen Religion“.

Die Zeit bleibt stehn!

Es gibt viel zu sehen und zu erleben in der Ferienregion Dachstein Salzkammergut. Alte Stollen, atemberaubende Aussichten, Glückslätze oder verzaubernde Rastplätze. Doch was machen, wenn das Wetter mal nicht so schön ist? Unser Tipp: Einen Ausflug zu den zahlreichen Kirchen und Gotteshäusern in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut. Denn diese spirituellen Orte haben seit jeher eine besondere Anziehungskraft und erzählen auf ihre ganz besondere Weise von der wechselhaften Geschichte des Salzkammergutes. Ob an der malerischen Kalvarienbergkirche in Gosau, in der katholischen Pfarrkirche von Hallstatt mit seinem historischen Beinhaus oder vor der katholischen Kirche in Sankt Agatha, hier finden Sie Ruhe und Entspannung abseits vom hektischen Alltag. Und die Zeit bleibt stehn!

Informationen auf einen Blick

  • Die Ausstellung ist zu den regulären Öffnungszeiten der Ev. Christuskirche in Hallstatt zu sehen.
    Mpntag bis Sonntag täglich von 7:00 bis 20:00 Uhr.

  • Eintritt frei!