Eisschützencup auf der Eisbahn beim Gasthaus Höllwirt in Obertraun

Datum:
Ort:  Höllwirt, Obertraun 29 4831 Obertraun

Alljährlicher Eisschützencup auf der Eisbahn beim Gasthaus Höllwirt in Obertraun

Cooler Sport auf dem Eis

Das Eisstockschießen ist eine sehr alte Sportart, die wohl ursprünglich aus Skandinavien kommt und inzwischen in den Ländern des Alpenraumes am weitesten verbreitet ist. Da sie, zumindest in ihrer ursprünglichen Form, auf zugefrorene Wasserflächen angewiesen ist, erklärt sich diese geographische Verbreitung von selbst. Beim Eisstockschießen werden Eisstöcke, die aus einem flachen, runden Unterteil und einem darauf geschraubten, senkrechten Griff bestehen, über das Eis geschossen. Ziel ist es, den Eisstock möglichst nahe an das ans Ende der Eisbahn platzierte Ziel, die Daube, schlittern zu lassen. Dabei können auch gegnerische Eisstöcke zur Seite geschossen werden. Im Normalfall treten dabei zwei Viererteams gegeneinander an. Insgesamt ähnelt Eisstockschießen dem bekannteren Curling, das aber fast ausschließlich auf Kunsteisbahnen gespielt wird. Dagegen bezieht das Eisstockschießen seine Faszination aus dem Spiel in freier Natur und auch auf dem sich Einstellen auf wechselnde Eis- und Witterungsverhältnisse. Es gibt beim Eisstockschießen auch den Zielwettbewerb, bei dem Teams oder Einzelspieler gegeneinander antreten und den Weitenwettbewerb, bei dem der Stock möglichst weit über die Eisfläche geschossen werden muss. Voraussetzung für das Eisstockschießen sind Eisstöcke, eine zugefrorene Eisfläche von ausreichender Dicke und Größe, je nachdem, ob ein Ziel- oder ein Weitenwettbewerb stattfinden soll. Wettkampfmäßig wird Eisstockschießen auch im Sommer auf Asphaltbahnen gespielt. Dafür werden Eisstöcke mit einer Kunststofflauffläche verwendet.

Winter-Naturgenuss im Salzkammergut

Raus in die Natur und die traumhaft verschneite Landschaft genießen. Die Natur- und Kulturlandschaft der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut bietet seinen Gästen aus aller Welt unzählige Möglichkeiten, die schönsten Seiten des Winters zu genießen. Denn gerade auf den zahlreichen Winterwanderwegen in Bad Goisern, Gosau, Hallstatt oder Obertraun lässt es sich so richtig entspannen. Am Besten, Sie verbindem einen Spaziergang durch den Pulverschnee gleich mit einer gemütlichen Einkehr in eines der urigen Gasthäuser – die zwischen November und Februar zahlreiche kulinarischen Genüsse und Gaumenfreuden für Sie auf den Tisch zaubern! Verwöhnen Sie Körper, Leib und Seele mit einem unvergesslichen Urlaub im Salzkammergut.

Informationen auf einen Blick

  • Eintritt: Freiwillige Spenden

Nach Oben