Veranstaltungen im Salzkammergut -

Ausstellung in der Stadtgemeinde Bad Ischl

Datum: Mi, 20. Mär. 2019
Ort:  Bad Ischl, Bad Ischl
Mit Werken von Maria Klackl und Ferdinand Götz zu den regulären Öffnungszeiten in der Stadtgemeinde Bad Ischl- Montags bis Freitag. Laufzeit der Ausstellung: Bis 29. März 2019.

Der mensch steht im Mittelpunkt

Ist eine gute Idee die Räume der Stadtgemeinde als Galerie zu nützen. Damit heimischen Künstlern eine Gelegenheit zu geben ihre Arbeiten zu zeigen. Das Stadtgemeindeamt ist ja ein Ort, an dem die Geschicke der Gemeinde gelenkt werden, an dem die Bürger in sozialen Fragen Unterstützung erfahren, eine Vielfalt von Aufgaben vom Bürgerservice erfüllt werden. Im Zentrum steht der Mensch. Auch im Zentrum der beiden ausstellenden Künstler steht der Mensch, der, so sehr er sich auch schützen möge, doch, im letzten ungeschützt in seiner Existenz steht.

Diesen ungeschützten Menschen nachzuspüren versuchen die beiden auf verschiedene und doch so nahe Weise. Maria Klackl, in Bad Ischl geboren, studiert Malerei in Wien und präsentiert mit Freuden das erste Mal ihre Werke in ihrer Heimatgemeinde. Ihre Bilder fangen, wenn überhaupt, eine Temperatur, einen Schimmer des Seins ein. Und dennoch sind sie am Ende Bilder, rare schwebende Momente der Form, wie Schwindelanfälle.

Ferdinand Götz, in Bad Ischl lebend, zeigt Bilder aus der Serie: Kein Dach im Gebirge mit so tief blickenden Titeln, wie: Das Volk wird sich nicht erheben. Jännernackt. Ich empfinde zutiefst.
Wen das Touristen wüssten.

Ihre Unterkunft zu dieser Veranstaltung