-

Krampuslauf in Hallstatt 2018

Datum: Mi, 5. Dez. 2018
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden
Ort:  Hallstätter Marktplatz und in den idyllischen Gassen, Marktplatz, 4830 Hallstatt
Eine Veranstaltung im Rahmen des “Welterbe Advents“ bei Ihrem Winterurlaub in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut.

Masken. Mut. Marktplatz.

Laut einer alten Hallstätter Legende steigt am 5. Dezember der Krampus aus der hoch über Hallstatt gelegenen Hirlatzhöhle herab, um die unartigen Kinder zu bestrafen und die braven mit der Unterstützung des Nikolaus zu beschenken. Diese Geschichte war der Impuls für einige junge Hallstätter, das Krampusbrauchtum jedes Jahr am Nikolausabend wieder neu zu beleben.

Viel Arbeit für eine explosive Show

Der Name für die Gruppe aus schaurig-gruseligen Gestalten - “D‘Hirlatzer Teufel“ - ergab sich aufgrund besagter Legende irgendwie von selbst. In den ersten Jahren fungierten die Mitglieder noch nicht als Verein, jedoch beschlossen die Burschen und Mädls 2012 einen solchen zu gründen, um den immer größer werdenden Anforderungen gerecht zu werden. Der Verein besteht aus 25 aktiven Läufern und rund zehn ehrenamtlichen Helfern. Besonders stolz sind die Vereinsmitglieder darauf, dass sie nahezu alles selbst fertigen, wie z.B. die aufwendigen Konstruktionen für die Show. Und so kommen die Wagen oder auch die künstliche Höhle aus der eigenen Produktion. Lediglich ein befreundeter Pyrotechniker aus Wien, dessen Wurzeln ebenfalls in Hallstatt liegen, unterstützt die explosive Freiluftshow.

Kostspieliger Brauch

Die Masken beziehen die “Freizeit-Teufel“ vor allem vom St. Johanner Maskenschnitzer Wolfgang Gangl und ihre Felle von einem Gerber aus Donnersbachwald in der Steiermark. Die gesamte Ausrüstung kostet in der Anschaffung mehr als 1000 Euro und wird von jedem Läufer selbst finanziert. Ein kostspieliges und arbeitsaufwendiges Hobby!

Maskierter Marktplatz

Der Krampuslauf am stimmungsvollen Marktpatz ist ein einzigartiges Erlebnis für Jung und Alt. Der Lauf hat sich in den letzten Jahren sowohl von der Zuseherzahl als auch von der Qualität der Show stetig gesteigert. Und so locken die “D‘Hirlatzer Teufel“ jedes Jahr immer mehr begeisterte “Krampusschauer“ aus allen Teilen der Welt auf den kleinen Marktplatz im Herzen des alten Salzgewinnungsortes.

Aber nicht nur die großen Zuschauer stehen an diesem Abend im Mittelpunkt des Geschehens: Für die jungen Besucher dieses „feuerlichen“ Spektakels kommt im Verlauf des Abends der Nikolaus mit den guten Gaben und hat für so manchen kleinen Besucher eine süße Überraschung in seinem riesigen Sack.

Die perfekte Mischung

“D‘Hirlatzer Teufel“ versuchen an diesem Abend Tradition und Moderne zu verbinden. Das beginnt bei den Masken und reicht bis zur Verköstigung der Gäste. Und so verwöhnen die jungen Veranstalter rund um die aufwendige und komplexe Show mit einer typisch regionalen Köstlichkeit: “Holzknechtnocken“, eine bodenständige Kost der Wald- und Forstarbeiter aus dem Salzkammergut, sowie selbstgemachte Heißgetränke sorgen an diesem Dezemberabend für die passende Winterwärme.

Nikolausabend in Hallstatt

Wer nach soviel teuflisch guten Geschichten Lust auf den Hallstätter Krampuslauf bekommen hat, sollte sich das Datum 5. Dezember, also Nikolaus-Abend, vormerken. Denn dann laden die “Hirlatzer Teufel“ zu ihrer unvergesslichen Feuer-Show auf dem malerischen Marktplatz von Hallstatt ein. Ein Höhepunkt im vorweihnachtlichen Treiben in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut.-- 

Die Geschichte des Krampus...

Der Krampus (von altdeutsch Krampen = 'Kralle') ist im alpenländischen Adventsbrauchtum und auch in Ungarn und Teilen Kroatiens eine Schreckgestalt in Begleitung des Heiligen Nikolaus und meist auch des sog. Körberlträgers oder Waldmannes. Zumindest im bayerischen und österreichischen Alpenraum ist der Krampus eher unter der Bezeichnung "Kramperl" geläufig. Oft wird der Krampus mit dem Knecht Ruprecht gleichgesetzt, wobei aber kleine Unterschiede zwischen diesen beiden Figuren existieren. So treten Krampusse meist in größeren Gruppen auf. Die Gruppe aus Nikolaus, Krampus und Körberlträger wird vor allem im Land Salzburg und im Tiroler Unterland als Pass bezeichnet.

Freie Unterkünfte zum Krampuslauf in Hallstatt

Sie sind noch auf Herbergssuche für den Krampuslauf im historischen Ortszentrum von Hallstatt im Salzkammergut und haben bisher nichts adäquates gefunden? Bei unser Abfrage nach herzlichen Gastgebern finden Sie jede Menge Ferienwohnugen, Hotels und Pensionen in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut. Da ist sicherlich auch etwas passendes für Sie dabei! Starten Sie jetzt ganz unverbindlich die Abfrage und genießen Sie einen unvergesslichen Urlaub am Hallstättersee oder im Gosautal. Los geht's...