Veranstaltungen im Salzkammergut -

TV Tipp “Die Salzfürstin - Hallstatt und das weiße Gold“

Datum: Sa, 24. Jul. 2021
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden
Ort:  Hallstatt, 4830 Hallstatt
Die Geschichte der Salzgewinnung in einem der beliebtesten Urlaubsorte Österreichs. Eine 90-minütige Zeitreise im europäischen Kulturkanal ARTE.

Wichtiger Hinweis – bitte lesen!

Liebe Leserinnen und Leser! Bitte beachten Sie, daß aufgrund der aktuellen Situation “Stichwort Corona / Covid19“ sich Änderungen bei Veranstaltungen ergeben können. Herzlichen Dank für Ihr Verständnis.
Ihre Redaktion.

Hallstatt Geschichte bei ARTE

Hallstatt ist weltberühmt – jedes Jahr besuchen tausende von Menschen aus aller Welt den romantischen Seeort. Doch nur wenige kennen die wechselhafte Geschichte des Salzgewinnungsortes im Herzen Österreichs. Der europäische Kultursender ARTE hat gemeinsam mit dem Österreichischen Rundfunk (ORF) und dem Bayerischen Fernsehen (BR) eine aufwendige 90-minütige Dokumentation zum Thema “Salzgewinnung“ produziert. Im Mittelpunkt steht dabei die Salzfürstin von Hallstatt.

Geschichte hautnah

Das "weiße Gold" brachte Reichtum und Wohlstand, technische Innovationen, Migration, kulturellen Austausch und frühe Globalisierung, schon vor 2.500 Jahren. ARTE wirft einen faszinierenden Blick in die Geschichte des Salzbergwerks Hallstatt. Mit aufwendigen Reenactments und Animationen lässt die Doku das Leben der prähistorischen Menschen wiederauferstehen.

Es ist eine der ältesten und besterforschten Industrieregionen der Welt: Hallstatt im oberösterreichischen Salzkammergut. Heute ist Hallstatt Weltkulturerbe. Seit rund 7.000 Jahren wird hier Salz in großem Ausmaß abgebaut. Der weltbekannte archäologische Fundort Hallstatt, der namensgebend für eine ganze Epoche der europäischen Geschichte, die frühe Eisenzeit, ist, steht seit über 100 Jahren im Fokus der Forschungsarbeit des Naturhistorischen Museums Wien. Derzeit bilden das Gräberfeld, der Salzbergbau und der Wirtschaftsraum die Schwerpunkte der wissenschaftlichen Untersuchung. Die Fundstücke aus prähistorischen Zeiten – über Jahrtausende vom Salz konserviert – erzählen erstaunliche Geschichten.

Das Salz des Hallstätter Berges hatten die Jäger der Steinzeit entdeckt, die von Tieren zu salzhaltigen Quellen geführt wurden. Dem “weißen Gold“ verdankten die Menschen Reichtum und Wohlstand, technische Innovationen, Migration, kulturellen Austausch und frühe Globalisierung – schon vor 2.500 Jahren. Die Mischung aus Fiction und Wissenschaft in Form von aufwendigen Reenactments und Animationen lässt die Zeit des historischen Salzabbaus in Hallstatt wieder lebendig werden. Drohnenflüge über die faszinierenden Hochtäler und den Hallstättersee, eindrucksvolle Spielszenen vom Arbeiten “unter Tage“ – experimentalarchäologische Versuche. Das Doku-Drama verbindet ein Stück prähistorischer Geschichte mit Spitzenforschung von heute.

Nehmen Sie sich Zeit für eine ungewöhnliche Entdeckungsreise durch die Geschichte. Am Samstag, den 24. Juli 2021 ab 20:15 Uhr bei Arte.

Ihre Unterkunft zu dieser Veranstaltung