-

Sound of Hallstatt 2019: “Sonderkonzert 10 Jahre Heritage Hotel Hallstatt“

Datum: Sa, 3. Aug. 2019
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden
Ort:  Kultur- und Kongresshaus Hallstatt, Seestraße 169, 4830 Hallstatt
Eine Veranstaltung der Konzert-Reihe “The Sound of Hallstatt”. Weitere Details finden Sie am Ende dieser Seite unter “Informationen auf einen Blick“.

Hotel trifft Oper

Feste soll man ja bekanntlich feiern, wie sie fallen. Und es gibt in diesem Sommer einen Grund zum Gratulieren. Seit zehn Jahren gibt es das Heritage Hotel Hallstatt – und das muss gefeiert werden. Die Konzertreihe “Sound of Hallstatt“ nimmt das zum Anlass und widmet diesen Abend der Oper. Freuen Sie sich auf Ouvertüren, Arien und Duette aus Opern von W. A. Mozart, G. Rossini, G. Bizet, G. Puccini, und G. Verdi. Wir wünschen einen genussvollen Konzertabend!

Mehr zu den Künstlern

Für alle, die mehr über die Künstlerinnen und Künstler an diesem Tag beim “Sound of Hallstatt“ erfahren möchten, haben wir nachfolgend ein paar Informationen zu den Sängerinnen, Sängern und Orchester zusammengestellt.

Peggy Steiner

Die Sopranistin Peggy Steiner wurde in Dresden geboren. Im Alter von 15 Jahren erhielt sie ihren ersten Gesangsunterricht und wurde erste Preisträgerin beim nationalen Musikschulwettbewerb. Nach einer klassischen Ballettausbildung und dem Abitur studierte sie Gesang an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin bei Magdalena Hajossyova. Sie war mehrere Jahre Schülerin der Liedklasse von Dietrich Fischer-Dieskau und aktive Teilnehmerin bei Kursen von Julia Varady, Peter Schreier und Eberhard Büchner. Peggy Steiner wurde mit dem Stipendium der Bayreuther Festspiele und der Hans und Eugenia Jütting-Stiftung ausgezeichnet. Beim Wettbewerb der Bertelsmann-Stiftung "Schöne Stimmen" gehörte sie zu den Finalisten. Im Rahmen der Münchner Singschul' in München sang sie im Abschlusskonzert unter der Leitung von Marcello Viotti mit dem Bayerischen Rundfunkorchester im Prinzregententheater.

Neben dem Studium wirkte Peggy Steiner bereits im Rahmen der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci in der Titelpartie von "Die Zauberinsel von Alcina" für Kinder mit Händel mit, die auch als CD bei der Deutschen Grammophon erschienen ist. Mehrere Konzerte führten die Künstlerin in das Konzerthaus Berlin sowie in die Berliner Philharmonie. Sie gastierte bei den Dresdner Musikfestspielen und dem Rheingau-Musikfestival. Außerdem wirkte sie als Sopran-Solo in Mendelssohns Oratorium Paulus unter der Leitung von Helmuth Rilling mit.

Ihr erstes Engagement führte Peggy Steiner für drei Spielzeiten an das Theater Hagen. Dort hatte sie u. a. großen Erfolg als Gugeline in der gleichnamigen Oper von Ludwig Thuille, als Anne Frank und als Norina in Don Pasquale. Danach wurde Peggy Steiner an das Staatstheater Saarbrücken engagiert, wo sie die Susanna in der Hochzeit des Figaro und mit besonders großem Erfolg die Marie in der Verkauften Braut gesungen hat, eine Partie, mit der sie auch am Theater Dortmund reüssieren konnte. Peggy Steiner gastierte als Susanna an der Komischen Oper Berlin, mit der Figaro-Gräfin und der Micaela in Carmen am Theater Flensburg, als Franziska Cagliari in Wiener Blut am Theater Lübeck und an der Staatsoperette Dresden, wo sie auch als Julia in Der Vetter aus Dingsda zu erleben war. Des weiteren sang sie mit dem Orchester der Nationen unter der Leitung von Justus Frantz Beethovens 9. Sinfonie im Palais des Beaux-Arts in Brüssel. Sie debütierte mit großem Erfolg bei den Schweriner Schlossfestspielen als Agathe im Freischütz. Des weiteren war die Sopranistin als Lisa in Das Land des Lächelns am Theater Bremen und Prinzessin Laya in Die Blume von Hawaii bei den Neuen Eutiner Festspielen zu hören. In Eutin gastierte sie erneut als Micaela in Carmen sowie als Kurfürstin im Vogelhändler. Neben ihrer Operntätigkeit widmet sich die Sängerin immer wieder dem Liedgesang und dem Konzertbereich. 

Eine enge Zusammenarbeit verbindet Peggy Steiner mit der Pianistin Claar ter Horst. Gemeinsam konzertierten sie mit zahlreichen Liederabenden in Deutschland und Holland.

Michael Heim

Michael Heim wurde in Bludenz geboren und ist in Thüringen aufgewachsen. Nach seinem Pädagogikstudium war er einige Jahre als Redakteur und Kulturjournalist bei russmedia tätig. Parallel absolvierte er sein Gesangstudium bei Prof. Habib Samadzadeh, KS Nicolai Gedda, KS Franzisco Araiza und KS Irmgard Boas. Sein erstes Bühnenengagement führte Michael Heim 1998 an das Stadttheater St Gallen, seit 1999 ist er freischaffend tätig.

Opernhäuser: Zürich, Luzern, Dresden, Wien, Genua, Triest, Aberdeen, Tokio, Leipzig,Halle, Chemnitz, Essen, Bregenz, Innsbruck, Salzburg. Festivals: Salzburger Festspiele, Schubertiade Hohenems, Seefestspiele Mörbisch, Lehar Festival Bad Ischl, Musiktheater Schönbrunn, Coburger Sommeroperette. Konzerthäuser: Lincoln Center NY, Strathmore Washington, Hyatt Shanghai, Esplanade Singapur, Gewandhaus Leipzig, Beethovenhalle Bonn, Glocke Bremen, Philharmonie Essen und Köln, Residenz München, Frauenkirche und Philharmonie Dresden, Philharmonie und Konzerthaus Berlin, Brucknerhaus Linz.

Sinfonietta Da Camera Salzburg

Seit der Gründung im Jahr 2002 hat sich die Sinfonietta da Camera Salzburg zu einem der profiliertesten Ensembles Österreichs entwickelt. „Brillant“, „mitreißende Umsetzung der Musik“, „stilgerechte Aufführungspraxis“, „ein Orchester auf spannenden Wegen“ sind nur einige Stichworte der Presse. Dabei begeistern die engagierten Musiker vor allem durch ihre Leidenschaft und die stilistisch überzeugenden Interpretationen.

Gastspiele führen die Sinfonietta da Camera Salzburg durch ganz Europa, Asien und die Arabischen Emirate und zu etablierten Musikfestivals wie die "Salzburger Festspiele". Darüber hinaus war und ist das Ensemble von 2006 bis 2012 Orchestra in residence beim Salzkammergut Mozartfestival und seit 2013 beim Festival „Sound of Hallstatt“.

Renommierte Solisten wie Rebecca Nelsen, Nemeti Gergely, Klara Kolonits, Bernhard Berchtold, Andreas Jankowitsch, Ulf Mädler, Bibiana Nwobilo, Wolfgang Schilly, Clemens Unterreiner, Adele Neuhauser und andere arbeiten regelmäßig mit dem Orchester zusammen.

Neben einer regen Konzerttätigkeit ist die Sinfonietta da Camera Salzburg immer wieder an Musiktheaterproduktionen aller Epochen im In – und Ausland beteiligt.

Der Klang des Welterbes

In diesem Jahr zeigt sich der geschichtsträchtige Salzgewinnungsort Hallstatt ganz schön musikalisch. Zwischen April und Dezember 2019 präsentiert der Hallstätter Musiker, Dirigent und Komponist Peter WesenAuer gemeinsam mit dem Tourismusverband Dachstein Salzkammergut eine abwechslungsreiche Konzert-Reihe mit dem klangvollen Titel “The Sound of Hallstatt“. An diversen Spielstätten erwartet den Kultur- und Musikfreund – und alle, die es noch werden wollen – ein breites Repertoire an diversen Konzerten: Die Bandbreite beim “Hallstatt-Klang“ reicht dabei von leidenschaftlichen Tango-Variationen über unvergessliche Operetten-Melodien hin zu weltberühmten Songschreibern, Musik für Kids, bis zu feuchtfröhlichen Trinkliedern und Christmas Songs. Ein Ohrenschmaus für alle Musikliebhaber, der seinesgleichen sucht. Lassen Sie sich verzaubern und genießen Sie den Sound of Hallstatt!

Setzen Sie alles auf eine Karte

Ein unvergesslicher Konzertgenuss im Salzkammergut beginnt mit einer entspannten Vorbereitung: Damit Sie nicht lange an der Abendkasse anstehen oder im Vorkauf auf “Kartenjagd“ gehen müssen, haben die Veranstalter der Konzert-Reihe “The Sound of Hallstatt“ eine clevere Idee für alle Kultur-und Musikfeunde: Das “Sound of Hallstatt-Abo in verschiedenen Varianten. Da ist für jeden Konzertmeister etwas dabei. Den The Sound of Hallstatt Pass erhalten Sie um 93.- Euro. Außer der Veranstaltung “The Sound of Opera“ sind alle Konzerte in diesem Abo mit inbegriffen. Wir wünschen einen genussvollen Ohrenschmaus. Wir sehen uns bei “The Sound of Music 2019“ in Hallstatt!

Mehr Sound of Hallstatt

Sa, 14. Sep. 2019 23:00 Katholische Kirche St. Mariä Himmelfahrt Hallstatt, Kirchenweg 40 Hallstatt

Katholische Kirche Hallstatt

Sa, 5. Okt. 2019 16:00 — 18:00 Kultur- und Kongresshaus Hallstatt, Seestraße 169 Hallstatt

Marco Simsa

Sa, 14. Dez. 2019 20:00 — 22:00 Kultur- und Kongresshaus Hallstatt, Seestraße 169 Hallstatt

Einar Gudmundsson

Ihre Unterkunft zu dieser Veranstaltung

Sie sind noch auf Herbergssuche im Salzkammergut und haben bisher nichts adäquates gefunden? Bei unserer Abfrage nach herzlichen Gastgebern finden Sie jede Menge Ferienwohnungen, Hotels und Pensionen in der UNESCO Welterberegion Hallstatt Dachstein Salzkammergut. Da ist sicherlich auch etwas passendes für Sie dabei! Starten Sie jetzt ganz unverbindlich die Abfrage und genießen Sie einen unvergesslichen Urlaub am Hallstättersee oder im Gosautal. Los geht's...